Size(W,H): 0, 0

Tradition seit über 150 Jahren

Stempel & Schilder RUDOLF SCHMORRDE KG | Telefon +49 3585 86 78-0 | Telefax +49 3585 86 78-46 | Beratung: stempel(at)schmorrde(dot)de

Stempel-Schmorrde in Österreich


Vom 3. bis 5. Oktober 2019 fuhr Firmeninhaber Reinhart Keßner mit seinem Team nach Wels in Oberösterreich.

Auf dem Programm standen die Besuche der beiden größten Zulieferanten.

Im gecharterten Reisebus ging es von Löbau über Prag, Budweis und Linz in die "Stempelstadt" Wels.


Herzlich begrüßt wurde die 26-köpfige Schmorrde-Mannschaft und die beiden zur KESSNER-Gruppe gehörenden Betriebsleiter der Grafischen Betriebe Weimar und der Albert Walther GmbH Dresden am ersten Tag - dem Tag der deutschen Einheit - von COLOP-Geschäftsführer Ernst Faber, Franz Ratzenberger und Andreas Hörtenhuber.

Nach einem gemeinsamen Imbiss informierte COLOP ausführlich über sein innovativstes Produkt, dem e-Mark. Der Sohn des Firmengründers, Herr Skopeck jr., führte das Team für anderthalb Stunden durch die modernen Produktionsräume.

Im "Löwenkeller" Wels klang der Tag mit einem festlichen Abendessen aus. Ein herzlicher Dank gebührt COLOP für diesen informativen, abwechslungsreichen Abend!


Am frühen Morgen des 4. Oktober stand der Besuch bei TRODAT und TROTEC auf dem Programm. Der weltweite Geschäftsführer, Dr. Norbert Schrüfer, begrüßte gemeinsam mit dem Geschäftsführer von Trodat Deutschland, Armin Herdegen und Markus Voigt, die Schmorrde-Mannschaft im Costumerservice.


Eine beeindruckende Firmenführung schloss sich an. Danach ging es mit dem Bus ins wenige Kilometer entfernte Marchtrenk, wo die großartige Gelegenheit bestand,  die Laserherstellung von TROTEC ebenso zu besichtigen wie das neue Applikationscenter.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen informierte Armin Herdegen in einem leidenschaftlichen Vortrag über die neuesten Produkte und referierte über das Thema Digitalisierung.

Am späten Nachmittag nutzten viele dann noch die Gelegenheit eines Bummels durch die Innenstadt von Wels.

Einen stimmungsvollen Abend erlebte die Schmorrde-Mannschaft zusammen mit Trodat in einem Hofrestaurant nahe Wels. Ehrengast an diesem Tag war der jahrzehntelange deutsche TRODAT-Kundenbetreuer, Joachim Lanig und seine Frau Lotte.

Ein Großteil des Schmorrde-Teams ließ den Abend in einer Welser Bar bei bester Stimmung zusammen mit TRODAT-Geschäftsführer Armin Herdegen ausklingen.

Ein herzliches Dankeschön an TRODAT und TROTEC für einen bewegenden, informativen Tag!

Am 5. Oktober ging es auf die Heimreise. Ein Zwischenstopp mit gemeinsamen Mittagessen wurde nahe der Prager Burg eingelegt. Mit einem großartigen Ausblick auf die tschechische Hauptstadt verabschiedeten wir uns von der Stadt an der Moldau. 

Drei eindrucksvolle Tage gingen am frühen Abend des 5. Oktober zu Ende, die für alle Mitreisenden unvergesslich sein werden. 

Für die Festigung des ganzen Teams einerseits sowie die weitere Zusammenarbeit mit den beiden österreichischen Lieferanten andererseits war die Reise ein positiver Meilenstein im 155. Jahr des Bestehens des Löbauer Stempelproduzenten.